500 Jahre Reformation

2017 – feiert die Evangelische Kirche 500 Jahre "Luthers Thesen zu Wittenberg". Ein großes Jubiläum für einen großen Geist seiner und – auch unserer Zeit. Ohne den Reformator Martin Luther (1483 -1546) gäbe es nicht die evangelische Kirche; gäbe es keine verständliche Bibel; gäbe es keine erbauende, brandende, streitsüchtige, liebende oder verklärende Strömung innerhalb einer Kirche. Martin Luthers "Thesenanschlag" läutete eine Umwälzung in der Theologie ein, ein neues Denken, einen neuen Glauben? und eine Kirchenspaltung – die Luther gar nicht einmal beabsichtigt hatte. Luthers Maßstab war schlicht und ergreifend "Jesus Christus".

 

Alte Thesen neu gelesen.

Unter diesem Motto steht die Aktion der Ev. Kirche Kurhessen-Waldeck: Weckt den Luther in Euch – kreativ, ideenreich, zukunftsweisend. Was heißt heute evangelisch zu sein? Wie verstehen wir heute Glauben? Wie gestalten wir heute und künftig unser Gemeindeleben.

Über 800 Kirchengemeinden waren aufgerufen, sich mit einem Projekt (welcher Art auch immer) zu beteiligen. Die ersten 95 ("schnellsten") Einsendungen wurden mit einem Startgeld von 1000 Euro bedacht. Bis Ende Oktober 2016 haben nun alle Gemeinden Zeit, ihr Projekt umzusetzen. Eine Jury wird darüber befinden und die besten Projekte küren.

Am 6. Mai 2017 wird Bischof Dr. Martin Hein in einer Festveranstaltung in Homberg/Efze die Entscheidung der Jury verkünden.

Da machen wir doch mit

Und so ist es auch geschehen.

Eine Projektgruppe "Luther" hat sich gebildet. Sie hat gedacht, gestritten, diskutiert und erörtert – und konzipiert. Unsere Projektteilnahme steht unter dem Leitwort "Luther bewegt uns zusammen". Das soll aber nicht nur ein Schlagwort sein, es soll viel mehr eine gelebte Aktion aller Gemeinden werden. Also Jestädt, Motzenrode, Hitzelrode, Grebendorf, Schwebda und Frieda. Damit soll weitergeführt werden was bereits in der Reform der Landeskirche gefordert (Stichwort Pfarrstellenanpassung) und von uns begonnen worden ist. 

Die Projektgruppe Luther

Koordinator, Protokollführer und Vorsitz in einer Person: Claudia Becker aus Jestädt. Fest zur Gruppe gehören auch Pfarrer Rainer Koch; Christa Schnur-Käbberich; Christine Bebendorf; Karla Weferling; Silke Raschner-Heuckeroth; Linda Hix; Friederike Gruß; Bernd Hampel und Pfarrerin Jutta Groß.

 

Die Zusammensetzung der Gruppe ist dynamisch, je nach Zeit und Möglich-

keit, und in der Anfangsphase war es für alle Beteiligten auch Neuland oder eben wie ein Pilotprojekt. Es lebt vom "Dabeisein und vom Mitmachen".

Startgeld über 1000 Euro bekommen

Die ersten 95 Teilnehmern der Aktion "Alte Thesen neu gelesen" der Landes-kirche sind mit einem Startgeld bedacht worden. Wir haben unsere Projekt-

idee eingereicht und das Startgeld erhalten.

 

Eine Idee zu entwickeln, es mit vielen Mitstreitern zu teilen, zu erörtern, zu erklären (um es wieder zu verwerfen) – muss man nicht weiter ausführen. Manche Ideen brauchen einfach Platz und Luft und Raum und eine gehörige Portion Phantasie – und Mut, auch für das Nicht-mach-bare.

So ist jetzt eine Aktion entstanden, die aus zwei Teilen besteht: einem großen Aktionszyklus innerhalb der Kirchengemeinden – und einer Plastik, die gleichsam für die Gesamtheit der Aktion steht. Ob die Plastik tatsächlich umgesetzt werden kann, ist noch offen...

Luther bewegt uns zusammen – das Programm

7 Veranstaltungen. 7 Gemeinden. 7 Aktionen mit diesen Themen:

•  31. Okt. 2015 - Eröffnungsveranstaltung am Reformationstag, in Schwebda

•  28. Febr. 2016 - Erlebniskonzert (Luther und das Lied), in Neuerode,

-  mit einem Projektchor unter der Ltg. von Thorsten Exner

•  16. Mai 2016 - Die Freiheit eines Christenmenschen, in Frieda

•  24. Juli 2016 - Sternwanderung nach Motzenrode,

-  Amüsantes und Lehrreiches aus Luthers Tischreden

•  28. Aug. 2016 - Frauen der Reformationszeit,  in Hitzelrode

•  17. Sept. 2016 - Luther und die Kunst, in Jestädt

•  29. Okt. 2016 - Luther und die Kinder,

-  Abschlussveranstaltung in Grebendorf,

-  und damit endet auch der Veranstaltungszyklus.

Die Lutherkarte – mitmachen und sammeln

Duch die einzelnen Veranstaltungen wird uns nicht nur die Lutherrose – in Form eines geknüpften Teppichs von Pfr. Rainer Koch – begleiten, sondern auch eine Lutherkarte. Sie ist an den Veranstaltungsorten, in den jeweiligen Kirchen und in den Pfarrämtern zu erhalten. Lutherstempel sammeln. Zur Ab-

schlussveranstaltung abgeben und gewinnen. Danach entscheidet das Los. Ausgelobt haben wir einen Reisegutschein.

* Nicht teilnehmen dürfen natürlich die Mitarbeiter der Projektgruppe Luther.

Einladung an Alle

Wer sich gerne einbringen möchte, die Veranstaltungen nicht nur besuchen sondern auch mitge-stalten möchte – ist gerne Herzlich Willkommen. Ein solches Event lebt vom Mitmachen. Es lebt durch Ideen, vom Geist, vom Suchen und Ausprobieren neuer Wege.

Unsere Aktion(en) sind keine streng-kirchliche Veranstaltung. Wir wollen einfach Wege eröffnen. Das Miteinander fördern. Menschen zusammenbringen. Das können Einzelpersonen sein, Organisationen, Vereine – einfach gerne jeder, der den Blick auf das "Gemeinsame" hat.

Wenn Sie möchten, dann melden Sie sich gerne bei den Pfarrämtern in Schwebda, Grebendorf oder Jestädt. Uns würde das sehr freuen. 

Artikel über die Luther-Veranstaltung in der Werra-Rundschau
2. Lutherveranstaltung in der Werra-Rundschau vom 24.02.2016