Gemeindeleben gestalten

Neue Wege des Kirchspiels Meinhard
Gesellschaftliche Veränderungen, Veränderungen in der Altersstruktur der Generationen, die Ein-

stellungen zu Kirche und zur Religion, die  Kirchenein- und austritte, und sicher auch die Präsenz der Kirchen in einer zunehmend postmedialen Wirklichkeit, zwingt auch uns als Kirchspiel freiwillig oder von außen gedrängt, zu Veränderungen. Dies ist zum Teil schon in 2016 geschehen und geht in diesem Jahr weiter.

 

2012 wurde uns bereits eine von drei Pfarrstellen gestrichen. Pfarrer Ander (Grebendorf) ging in den Ruhestand und seine Stelle wurde nicht mehr besetzt. Die Landeskirche hat mit Pfrin. Iris Hocke aber eine Überbrückung in Grebendorf zugelassen, die nun im Mai 2017 endgültig endet.
Bereits im September 2016 haben die Meinharder Kirchenvorstände bei einem Arbeitstreffen über die anstehenden künftigen Fragen diskutiert und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Moderatorin war Christine-Ann Raesch von der Landeskirche im Referat "Gemeindeentwicklung", Kassel.
Der Diskusionsbogen war weit zu spannen: von der Aufteilung der Dienstbezirke über die Gottes-

dienste, Konfirmanden – bis hin zur Seniorenarbeit. Nichts ist entgültig. Das ein- oder andere an Überlegungen muss einfach ausprobiert werden. Funktioniert es und wird es akzeptiert, dann ist es natürlich schön. Wenn nicht, müssen neue Wege beschritten werden.
Uns so sieht es aus:

 

Pfrin Jutta Groß
Pfarrbezirk Meinhard 1 mit Jestädt, Motzenrode, Hitzelrode und Neuerode; Amtssitz in Jestädt;
Arbeitsschwerpunkt – Kinder und Jugendarbeit, KiGodienst, Konfirmanden und Amtshandlungen / Gottesdienste

 

Pfr. Rainer Koch
Pfarrbezirk Meinhard 2 mit Grebendorf, Schwebda und Frieda; Amtssitz in Schwebda;

Arbeitsschwerpunkt – Seniorenarbeit, Besuchsdienst, Krankenhaus, Seelsorge und Amtshand-

lungen / Gottesdienste

 

Darüber hinaus sprechen sich die Amtsinhaber je nach Erfordernis individuell ab. Die bestehenden Einrichtungen wie Teestube, Seniorenmittagstisch, Kindergottedienste usw., bleiben unverändert und eigenständig bestehen. Die Kirchenvorstände treffen sich in Absprache zu ihren Arbeits-

sitzungen wie gehabt, und im Pfarrbezirk 1-2 x jährlich zu einer Gesamtsitzung.

Gottesdienste
Die Gottesdienste werden wie folgt gehalten – sonntäglich in Jestädt und Grebendorf.
Im 14-täglichen Wechsel – in Schwebda, Frieda, Neuerode und Hitzelrode.
In Motzenrode 1 x im Monat Gottesdienst.
Die Gottesdienstzeiten folgen im Wechsel zwischen 9.30 Uhr / 10.30 Uhr.

Ein Blick in den Gemeindebrief ist daher unerlässlich.
Mit Prädikanten und Lektoren wird das Angebot an kirchlichen Festen und Feiertagen weiterhin geregelt (Karfreitag, Heilig Abend, Abensmahlsgottesdienste...), sowie in Zeiten von Urlaub oder Erkrankungen der Amtsinhaber.

Kanzeltausch und Gottedienstablauf
Pfarrerin Jutta Groß und Pfr. Rainer Koch werden regelmäßig einen Kanzeltausch vornehmen. Die Liturgie der Gottesdienste wird geringfügig verändert und für alle vereinheitlicht. Die Gottesdienst-ordnung werden die Amtsinhaber für alle Gemeinden erstellen und regeln.

Konfirmandenunterricht
Zusammen mit der Jugendmitarbeiterin Marina Porzelle wurde ein Konzept auf Probe erstellt. Es wird sich an den jeweiligen Jahrgangsstärken der Konfirmanden orientieren. Große Gruppen werden geteilt. Die Konfistunde findet in zwei "aufeinanderfolgenden" Gruppen immer dienstags
von 15.30 bis 16.30 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr – im Gemeindehaus in Grebendorf statt. Pfrin. Groß, Pfr. Rainer Koch und Marina Porzelle werden den Unterricht abwechselnd gestalten. Die Konfirmationsgottesdienste bleiben wie gehabt in den jeweiligen Gemeinden.

Die Seelsorge
Für die seelsorgische Betreuung werden Pfrin. Groß und Pfr. Rainer Koch wie gewohnt zuständig sein. Geburtstagsbesuche erfolgen in der Regel zum 80.,  85. und 90. Geburtstag. Und darüber hinaus. Krankenbesuche nach Wunsch oder im festen Rhythmus bei den Krankenhausbesuchen.
Geplant ist ein erweiterter Besuchsdienstkreis, der sich aus Mitgliedern des Kirchenvorstands und interessierten Gemeindegliedern zusammenfindet. Sie übernehmen die Besuche zwischen den Geburtstagen und stützen somit das wichtige soziale Miteinander.
Die monatlichen Gemeindenachmittage, Mittagessen, Kaffeetrinken, die Teestube, Singkreis oder Bibelkreis – gestalten sich auch wie gewohnt oder nach Absprache. Die Termine werden im Gemeindebrief und im Gottesdienst bekanntgegeben.  

In allen Fragen der kirchlichen Angelegenheiten, bei Vorschlägen / Idden / Anregungen – sind die Amtsinhaber sowie die Mitglieder der einzelnen Kirchenvorstände ansprechbar. Und wenn ein AB laufen sollte – ... Nachricht aufsprechen.

Wir denken, dass wir auch in Zukunft mit allen gemeinsam – eine bunte und lebendige Gemeinde-arbeit schaffen werden. Was Luther bewegt hat, bewegt uns doch gerne weiter. Die Ausgabe der wr von heute hat diese unsere Veränderungen gut zusammengefasst.
Einfach mal reinklicken.

Zeitungsartikel vom 4. Janaur 2017
wr vom 4. Januar 2017

Der Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand hat vielfältige und weitreichende Aufgaben. In Zusammenarbeit mit der Pfarrerin berät und entscheidet er, was in Fragen der Kirchenarbeit zu leisten ist. Das sind Fragen wie: Gottesdienstplan, Verwendung der Kollekten, Spenden, Haushaltsplan, Bauaufsicht- und Reparaturen, Jugendarbeit, Kindergottesdienst und viele weitere Fragen. Auch Themen wie Kirchenein- oder Austritt, Heirat, Konfirmation oder Beerdigungen gehören dazu. Die Pfarrerin klärt im Vorfeld schon die meisten Aufgaben. Weitreichendere Fragen erarbeitet und entscheidet der Kirchenvorstand als Wegweiser in der Gemeinde.

 

In dieses Ehrenamt werden Frauen und Männer auf 6 Jahre gewählt. Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder ab 14 Jahre.  

 

 

 

 

Kirchenvorstandsvorsitz: Pfr. Jutta Groß

 

Kirchenvorstand Jestädt:

Claudia Becker, Christina Brecht, Wilfried Dänner, Norbert Geißel, Friederike Gruß, Bernd-Dieter Hampel, Wilhelm Heller, Linda Hix, Marco Reuß.

 

Mitglieder mit beratender Stimme

Kirchenältester Erich Hesse,

Prädikant Heiko Striening.

 

Kirchenvorstand Motzenrode:

Nicole Brill, Rolf Dietrich, Gisela Eggerling, Carola Hose, Dennis Wernisch.

 

Kirchenvorstand Hitzelrode:

Katja Becker, Karin Hottenrott, Regina Krischeu, Andreas Kunze, Margit Reese, Heike Roth, Sonja Schweitzer.

 

Kirchenvorstand Neuerode:

Hannelore Degenhardt, Dieter Fischbach, Heike Gerlach, Jürgen Heuckeroth, Hannelore Kretzschmer, Bernhard Mensing, Silke Raschner-Heuckeroth, Birgit Reppmann.

"Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allem.
(1. Kor. 12,4-6)